Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Kinderimkerei des Bienenzuchtvereins Wien-West

Wir haben in der Pfarre Hütteldorf in Wien die Möglichkeit bekommen, dass wir einen Bienenstand für eine Kinderimkerei errichten dürfen.
Das ist großartig, weil damit die grundlegenden Bedürfnisse abgedeckt sind, wie "auf's Klo gehen", "Hände waschen" und auch die Räume für die imkerlichen Basteleien sind vorhanden.

Damit die Kinder nicht schwer heben müssen und alle Tätigkeiten alleine durchführen können, haben wir uns für Trogbeuten entschieden und als Rähmchenmaß die Österreichische Breitwabe gewählt.

2016 haben wir gestartet und mittlerweile 10 Völker stehen und 11 angemeldete Kinder.
Am Anfang habe ich noch versucht, auch theoretisch Bienenkunde zu vermitteln. Das hat überhaupt nicht gut funktioniert. Seitdem ist es simpel das gemeinsame Imkern. Alles läuft über die Praxis. Die Kinder machen alle Tätigkeiten, vom Rähmchen Drahten, bist zum Honig schleudern. Lediglich die Säurebehandlungen gegen die Varroa werden von den begleitenden Imkern erledigt. Jedes Bienenvolk ist einem Kind zugeordnet, für das es auch die Verantwortung trägt. Damit alles gut definiert ist, schließen wir mit den Kindern und deren Eltern eine schriftliche Vereinbarung ab.
Durch die Zunahme an interessierten Kindern, hatten wir 2018 den spannenden Effekt, dass die Durchsicht der Völker immer länger gedauert hat. Wir haben immer 2 Völker zur gleichen Zeit bearbeitet. Das Interesse der Kinder an den Völkern wird aber doch sichtbar nach einer gewissen Zeit weniger und sie beginnen sich anders zu beschäftigen. Deswegen haben wir die Anzahl der begleitenden Imker von 2 auf 4 erhöht.
Teams: Ein Team besteht bei uns aus dem Kind, dass die imkerlichen Eingriff durchführt, einem Kind, dass den Smoker bedient und einem Kind, dass die Eintragungen auf der Stockkarte vornimmt. Dieses Team wird von einem "Altimker" begleitet.

LINK zum Tagebuch

Vereinbarung